Altes Kurfürstliches Gymnasium Bensheim

Gymnasium mit altsprachlichem Zweig
Schule mit musikalischem Schwerpunkt
Partnerschule des Leistungssports

Bad Hersfeld, 16.10.2014. Unter erschwerten Bedingungen reiste die AKG-Schulmannschaft der Wettkampfklasse II (bis Jahrgang 1998) in diesem Jahr zum Hessenpokal im nordhessischen Bad Hersfeld. So musste das Erfolgsteam um Yannik Keller, Till Gehlhar, Frederic Kaiser, Mei Linh Le aufgrund einer Klassenfahrt diesmal auf Mannschaftskapitän Phil Thomsen verzichten. Für den verhinderten Spieler an Brett 1 rückte Mario Winkler nach, für den es die erste Teilnahme am Hessenpokal war.

Ungewohnt holprig begann auch der Start in der ersten von insgesamt sieben Runden: Beim Stand von 1,5 zu 1,5 Brettpunkten gegen das Team aus Korbach hatte Frederic Kaiser in der letzten noch laufenden Partie eine Gewinnstellung auf dem Brett. Doch in den hochdramatischen Schlusssekunden geschah das Unglaubliche: Nur einen einzigen Zug davon entfernt, seinen Gegner Schachmatt zu setzen, lief Frederics Bedenkzeit ab und da sein Gegenüber außer seinem König noch zwei Bauern auf dem Feld hatte, wurde die Partie und damit auch die Mannschaftswertung mit 1,5 zu 2,5 als verloren für Bensheim gewertet.

Doch anstatt die Köpfe hängen zu lassen, rotierten die AKG-Schüler ihre Mannschaftsaufstellung wie vorher abgesprochen und fuhren in den kommenden Runden Sieg um Sieg auch gegen die spielstarken Teams aus Kassel und Rüsselsheim ein. In der vorletzen Runde wurde es dann noch einmal besonders spannend gegen das Team vom Gymnasium aus Viernheim. Während im letzten Jahr bei diesem Duell noch die Bensheimer knapp erfolgreich waren, machte sich in diesem Jahr das Fehlen von Phil Thomsen an Brett 1 auf Bensheimer Seite bemerkbar – das AKG-Team musste sich den Viernheimern nach umkämpften Partien mit 1:3 geschlagen geben und vergab somit vor der entscheidenden letzten Runde bereits rechnerisch die Chance auf den Gesamtsieg. Durch eine starke Leistung in der letzten Runde konnte sich die Mannschaft des AKG jedoch den insgesamt sehr beachtlichen zweiten Platz in der Gesamtwertung sichern. Besonders hervorzuheben war an diesem Tag die Leistung von Mei Linh Le, die trotz ihres noch jungen Alters 5 ihrer 6 gespielten Partien an Brett 3 bzw. 4 gewinnen konnte und damit die beste Erfolgsquote im AKG-Team hatte.