Altes Kurfürstliches Gymnasium Bensheim

Gymnasium mit altsprachlichem Zweig
Schule mit musikalischem Schwerpunkt
Partnerschule des Leistungssports

In Kürze lösen ehemalige Schülerinnen und Schüler die Pädagogen des AKG ab. Wo morgens Unterricht stattfindet, beschreiben sie an zwei „Career Nights“ zwischen 19 und 21 Uhr Studiengänge und berufliche Tätigkeiten. Sie geben den jetzigen Gymnasiasten eigene Erfahrungen weiter und sprechen über die Zukunfts- und Einkommensaussichten ihres Berufs, auch über mögliche Tücken und Umwege.

50 Kurzvorträge

Zu insgesamt 50 Ausblicken auf das Leben nach der Schule sind alle Bensheimer Gymnasien herzlich eingeladen. Besonders angesprochen werden Schülerinnen und Schüler von der 9. Klasse bis zum Abitur. Im Anschluss an die Kurzvorträge besteht die Möglichkeit nachzufragen – vielleicht auch wegen eines Praktikums.

Der gerade fertig gestellte Veranstaltungskatalog präsentiert ein reichhaltiges Spektrum an Berufen und Studiengängen. Fast alle Referenten der Career Nights stammen ursprünglich aus Bensheim und reisen jetzt aus ganz Deutschland dorthin, wo sie zwischen 1968 und 2014 ihr Abitur abgelegt haben.

Vom Profifußballer bis zum Informatiker

Schon am ersten Abend, dem 5. Februar, sprechen 25 Referenten, darunter ein Rechtsanwalt, Studierende der Wirtschaftswissenschaften, der Bioinformatik, der Erziehungswissenschaften, der Japanologie und des Maschinenbaus.

Angehende Leistungssportler können Hanno Balitsch treffen, der über seine positiven und negativen Erfahrungen als professioneller Fußballer berichtet. Kamran Safiarian, Reporter des Heute-Journals spricht über „Journalismus in Krisenzeiten – ein Traumberuf?“ Der Ingenieurberuf wird an mehreren Beispielen vorgestellt, von der Energietechnik über die Fahrzeugentwicklung bis zur Stadtplanung. Warum ist Google wertvoller als McDonalds? Ausgehend von dieser Frage präsentiert Professor Simon das Studium der Wirtschaftsinformatik an der Frankfurter Provadis-Hochschule. Zwei Vorträge widmen sich dem Berufsfeld der Polizei.

Theologie, Sportwissenschaft, Physik, Medizin …

Am Freitag, dem 6. Februar, ist das Angebot ebenso vielfältig. Auf dem Programm stehen: ein Schauspieler, ein Theologe, ein Geschichtswissenschaftler und ein Pädagoge, der die Lehramtsstudiengänge präsentiert. Vorgestellt werden außerdem das Studium der Betriebswirtschaft, der Psychologie, der Sportwissenschaft, der Biochemie und der Kunstgeschichte, der Politikwissenschaft und der Informationswirtschaft. Perspektiven im IT-Bereich und andere Berufsfelder für Mathematiker und Physiker werden genauso erläutert wie das der Unternehmensberater: Die Spannweite reicht vom Coach bis zum Bildungsconsulting. An beiden Abenden kommen Mediziner verschiedener Fachrichtungen zu Wort. Die Offizierslaufbahn bei der Bundeswehr präsentieren Maximilian Roesch (Marine) und Rouven Habel (Heer).

Duales Studium und Stipendien

Interessierte können sich über die Möglichkeiten eines dualen Studiums an den Beispielen Sirona und SAP  informieren. Dass Stipendien nicht nur etwas für Wunderkinder sind, und welche es gibt, erklärt Christiane Dümmler.

Da jeder Vortrag um 19 und um 20 Uhr angeboten wird, kann ein Besucher an den beiden Abenden bis zu vier Berufe erschnuppern. Alle Vorträge finden im Hauptgebäude des AKG statt. Das Programm kann hier eingesehen werden.