Altes Kurfürstliches Gymnasium Bensheim

Gymnasium mit altsprachlichem Zweig
Schule mit musikalischem Schwerpunkt
Partnerschule des Leistungssports

Der Kreisentscheid Handball im Wettbewerb Jugend trainiert für Olympia fand am 24.10.2018 in der Halle des Starkenburg-Gymnasium Heppenheim statt.

Gemeldet hatten drei Mannschaften: Das Lessing-Gymnasium Lampertheim, die Gastgeber, das Starkenburg-Gymnasium und die Jungs vom AKG. Das erste Spiel sollte an diesem Tag direkt darüber entscheiden, wer sich als 1. für den Regionalentscheid qualifiziert, denn als erstes war das Spiel SGH:AKG angesetzt. Die Gastgeber erwischten den besseren Start und gingen mit 3:1 in Führung, jedoch konnte unsere Mannschaft direkt zum 3:3 ausgleichen. Sofort war klar, dass dieses Spiel sehr eng werden würde: Keine Mannschaft konnte sich in der 1. Halbzeit absetzen, sodass das SGH nach 10 Minuten mit einer 7:6 Führung in die Halbzeit ging. Unser Ziel war es, in der 2. Halbzeit eine bessere Abwehr zu stellen, was uns allerdings nur bedingt gelang. Beide Mannschaften begingen nun viele technische Fehler, noch immer konnte keins der beiden Teams entscheidend davonziehen. Sowohl beim 11:11 als auch beim 12:12 hatten wir die Chance, in Führung zu gehen, nutzten diese jedoch nicht. Im Gegenzug kassierten wir mit 40 Sekunden auf der Uhr das 12:13 und mussten im letzten Angriff ausgleichen. Das SGH stellte auf eine offensive Abwehr um und erzwang einen Fehlpass, jedoch konnten wir uns den Ball noch einmal erkämpfen. Mit der Schlusssirene parierte der Torwart des SGH unseren letzten Wurfversuch und sicherte seiner Mannschaft den knappen 13:12-Sieg.

„Wir hatten die Möglichkeit, das Spiel für uns zu entscheiden, aber dafür war unsere Leistung in der Abwehr nicht gut genug, im Angriff haben wir zu viele Torchancen liegen lassen und zu viele technische Fehler gemacht“, resümierte Trainerin Claudia Richter nach dem Spiel.

Im zweiten Spiel hieß unser Gegner Lessing-Gymnasium Lampertheim. Gegen eine körperlich unterlegene Mannschaft hatten wir die Anweisung, im Angriff nochmal alle Auftakthandlungen durchzuspielen und zu üben. Der deutliche 22:7-Erfolg war zu keiner Zeit in Gefahr. Auch das SGH siegte gegen das LGL souverän und sicherte sich somit mit 4:0 Punkten den ersten Platz, das AKG belegte mit 2:2 Punkten den zweiten Platz, während das LGL den dritten Platz belegte. Nun hofft das AKG-Team, dass sie sich auch mit dem 2. Platz für die den Regionalentscheid am 12.12.18 qualifizieren können.

Jonas Helfrich

Foto: Leo Rougelis

In der AKG-Mannschaft spielten: Julius Knatz, Noah Runhaar (Tor), Bastian Seitz (9), Jonas Helfrich (8), Leo Rougelis (7), Toni Sigmund (3), Noah Ludwig (2), Lennart Würsching (1), Paul Leopold (1).