Altes Kurfürstliches Gymnasium Bensheim

Gymnasium mit altsprachlichem Zweig
Schule mit musikalischem Schwerpunkt
Partnerschule des Leistungssports

Nachdem bereits die Leichtathletik-Schulmannschaft der Jungen der Wettkampfklasse II Silber auf Landesebene gewonnen hatte, gelang nun auch den jüngsten AKG-Leichtathleten der Wettkampfklasse IV bei ihrem Landesentscheid der Sprung aufs Sieger-Podest.

 

Die acht besten hessischen Schulteams der Jahrgänge 2006-2008 waren zum Landesfinale „Jugend trainiert für Olympia“ nach Wetzlar eingeladen. In dieser Altersklasse bilden jeweils sechs Mädchen und Jungen eine Mannschaft. Der Wettkampf wird für alle Teilnehmer als Mehrkampf, bestehend aus 50-Meter-Sprint, Weitsprung, Ballwurf, einer Pendelstaffel und einem Zehn-Minuten-Lauf, ausgetragen.

 

Gegenüber dem siegreichen Regionalentscheid im Mai in Erbach galt es für Lehrer-Trainer Markus Forster und Sportlehrerin Ines Harjes, wegen kurzfristiger Ausfälle gleich dreier Leistungsträger, bei der Auswahl der Neu-Besetzungen die Ausgeglichenheit des Teams möglichst hoch zu halten. Und die sehr junge Truppe, in der nur fünf Mannschafts-Mitglieder dem älteren Jahrgang 2006 angehörten, setzte das hervorragend um. In drei Disziplinwertungen kam das Team auf Rang zwei. Den abschließenden Ausdauerlauf dominierte die AKG-Mannschaft eindrucksvoll. Da man aber zuvor beim Wurf mit dem 200-Gramm-Ball nur Rang sechs belegt hatte, reichte es im Endklassement nicht mehr ganz nach vorne. „Alle haben toll gekämpft und sich die Medaille absolut verdient. Wir sind stolz auf diese Mannschaft“, bilanzierten Ines Harjes und Markus Forster das Abschneiden ihres Teams.

 

 

 

Im AKG-Trikot starteten: Leo Gebauer (7s), Mathilda Paasche (6a), Leni Bitsch (6b), Marlena Bestian, Emil Boselli, Delia Hügel, David Mirzoyan (alle 6s), Lotte Gebauer, Finn Glock, Jonas Köber, Lennart Lindhorst, Ann-Kathrin Steinhagen (alle 5s).