Altes Kurfürstliches Gymnasium Bensheim

Gymnasium mit altsprachlichem Zweig
Schule mit musikalischem Schwerpunkt
Partnerschule des Leistungssports

"Neues wächst" - unter diesem aktuellen Schuljahresmotto stand auch der ökumenische Willkommens-Gottesdienst am ersten Schultag. Hierzu waren alle neuen 5.-Klässler und ihre Familien in die Heilig-Kreuz-Kirche in Auerbach eingeladen.

So war die Kirche dann auch voll besetzt, als ein Chor der 8. Klassen die Gäste musikalisch begrüßte - in den ersten Reihen die neuen 5. Klassen mit ihren Klassenlehrerinnen und -lehrern. Nach der Eröffnung und dem Eingangslied, das ebenfalls vom Chor unterstützt wurde, führte ein Anspiel in das Thema ein: Einige Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 6 machten als "Blumen" und Gärtner deutlich, wie wichtig es für das Wachsen und Gedeihen einer Pflanze ist, dass sie gehegt und versorgt wird. In der anschließenden Ansprache wurde dies auf die Situation der neuen AKG-Schüler übertragen: Auch für sie beginnt etwas Neues, was "Pflege" braucht, um sich zu entwickeln, wie z.B. neue Freundschaften oder eine gute Klassengemeinschaft. So kann, wie bei der Geschichte vom Senfkorn, aus etwas Kleinem etwas Großes werden. Als Erinnerung an diese wichtige Aufgabe erhielten die Klassen jeweils eine kleine Grünpflanze und dazu eine Gießkanne.

Nach weiterem Gesang und einigen Fürbitten durch Lehrer, Eltern und Schüler wurde den Schülerinnen und Schülern schließlich ein "Klassensegen" für ihren neuen Weg zugesprochen, bevor die Besucher die Kirche in Richtung AKG verließen.

In der vollbesetzten Mensa konnten wir im Anschluss an den Gottesdienst unsere neuen Sextaner an der Schule begrüßen. Die Schülerinnen und Schüler der Lateinklasse 6 stellten gleich zu Beginn begeistert fest, dass das Auditorium bereits jetzt über fundierte Lateinkenntnisse verfügt. Die Ausschilderung des Weges in die Mensa in lateinischer Sprache war ein voller Erfolg. Alle hatten den Weg gefunden, was die 6a zu großer Hochachtung über die Lateinkenntnisse der Festgemeinde veranlasste. Der Chor der Klassen 6 begrüßte dann alle mit einem schwungvollen Lied. Frau Wölbern freute sich im Anschluss die neuen Sextaner begrüßen zu können. Sie lud alle ein, sich am Schulleben zu beteiligen und in der Schulgemeinde zu engagieren. Eine Haltung von „Mittendrin statt nur dabei“ wünschte sie sich hier von allen Anwesenden. Die neuen Sextaner kommen in eine besondere Aufbruchphase an das AKG. Ihre Klassenräume sind frisch renoviert und modern eingerichtet. Die neue Bibliothek wird bald eröffnet und damit steht den Schülerinnen und Schülern 9 Jahre ein besonderer „Bildungsraum“ zur Verfügung. In 3 Wochen wird das 333jährige Schuljubiläum gefeiert und die Freude über eine Schule mit einer guten Verbindung zwischen Tradition und Moderne kam zum Ausdruck. AKG … Neues wächst so das Jahresmotto. Den Wachstumsprozess unserer neuen Sextaner zu begleiten, bleibt ein wichtiger Auftrag und ein Anliegen.

In einem weiteren kurzen Theaterstück der Lateinklasse 6a wurde dann die Bedeutung der Sprachen an unserer Schule mit leichtem Augenzwinkern dargestellt. Mit einem „swingigen“ Chorstück erfreute die Zuhörer noch einmal der Chor der Klassen 6.

Die Klassen wurden dann noch einmal auf die Bühne gerufen und dann durften sie die neuen Klassenräume erkunden. Ein Zwischenstopp zum Klassenraum wurde dann bei einem „Fotostopp“ eingelegt. Während die Klassen dann ihre erste Stunde im neuen Schuljahr gemeinsam mit dem Klassenlehrer oder der Klassenlehrerin verbrachten, konnten die Eltern im Elterncafé der Klassen 6 entspannen.